0a9a6720

2.13.1. Die allgemeinen Angaben

Die Abkürzung VR6, die für die Motoren AAA und ABV verwendet werden, bedeutet, dass die Zylinder die V-bildliche Anordnung haben, obwohl es sich um den Motor mit der Konfiguration des Blocks der Zylinder, äußerlich erinnernd der Block der Zylinder rjadnogo des Motors handelt. Die erste Modifikation des Motors VR6 AAA im Arbeitsumfang die 2,8 l und der Macht die 174 pS (128 Kilowatt) war in 1991 in 1994 infolge der Modernisierung zum ersten Mal bestimmt es war der Motor mit der werkseigenen Bezeichnung ABV im Arbeitsumfang die 2,9 l und der Macht die 190 pS (140 Kilowatt) ausgegeben. Die angegebenen Motoren unterscheiden sich voneinander durch den Durchmesser der Zylinder, den Komponenten des komplexen Steuersystemes des Motors und dem verwendeten Brennstoff. Da diese Familie der Motoren die wesentlichen Unterschiede von anderen, einsteilbar auf den Autos dieser Serie hat, es wird die kurze Beschreibung der Besonderheiten ihrer Konstruktion und der Reparatur weiter gebracht sein. Viele Systeme und die Elemente der Konstruktion des gegebenen Motors werden und in anderen Motoren verwendet.

Die Abb. 2.54. Die Elemente des Kettenantriebes der Kurvenwellen des Motors VR6: 1 — das Sternchen; 2 — powodok des Zündverteilers; 3 — der Bolzen, 10 N·m; 4 — die Achse, 25 N·m; 5 — der Schuh natjaschitelja; 6 — natjaschitel dwuchrjadnoj die Ketten, 20 N·m; 7 — dwuchrjadnaja die Kette; 8 — das Sternchen des Antriebes dwuchrjadnoj die Ketten; 9 — das getriebene Sternchen odnorjadnoj die Ketten; 10 — natjaschitel odnorjadnoj die Ketten; 11 — der Bolzen, 11 N·m; 12 — das führende Sternchen odnorjadnoj die Ketten (ist sazelo mit der Kurbelwelle erfüllt); 13 — odnorjadnaja die Kette; 14 — die Leiste uspokoitelja odnorjadnoj die Ketten; 15 — der Finger, 25 N·m; 16 — der Finger mit sapletschikom, 25 N·m; 17 — der Bolzen, 20 N·m; 18 — die Leiste uspokoitelja dwuchrjadnoj die Ketten; 19 — der Flansch der Zwischenwelle; 20 — die Zwischenwelle


Eine Besonderheit der Konstruktion des Gasverteilermechanismus der Motoren VR6 ist, was in ihrer Konstruktion zu breit verwendet in den Motoren der früheren Ausgaben dem Kettenantrieb GRM zurückgekehrt ist. Er enthält zwei Ketten: erste verbindet beide Sternchen des Antriebes der Kurvenwellen mit der Zwischenwelle, zweite — die Zwischenwelle mit kurbel- (die Abb. 2.54). Auf Kosten von solcher Zusammenstellung des Sternchens des Antriebes der Kurvenwellen haben den kleineren Durchmesser, deshalb der Kopf des Blocks der Zylinder ist kompakter.

Die Abb. 2.55. Der allgemeine Blick des Motors VR6 mit dem Teilschnitt


Der besonderen Aufmerksamkeit verdient auch die Weise der Abgabe der Brennstoffmischung, da mit Hilfe eines Kopfes des Blocks der Zylinder die Mischung in zwei Reihen der Zylinder gereicht werden soll. Da dieser Motor für das querlaufende Durchblasen konstruiert war, das heißt befinden sich die Einlasskanäle auf einer Seite, und würde die Abschlußkanäle — auf anderem, es bedeuten, dass die Brennstoffmischung drei Zylinder auf einer Seite und drei — auf anderem erreichen soll. Die Einlasswindleitung ist im Oberteil des Kopfes des Blocks der Zylinder gelegen, von ihm zu den Zylinder gehen die geteilten Einlassstutzen. Drei dieser Stutzen kommen unmittelbar zu den Zylinder seitens des Vorderteiles des Motors heran. Drei andere Stutzen gehen über dem Motor und bedienen die Zylinder auf tylnoj die Teile des Motors. Jeder der Einlassstutzen ist mit der elektromagnetischen Düse ausgestattet. Die Zündkerzen sind seitens des äußerlichen Teiles der Zylinder (gelegen siehe die Abb. 2.55). Die Komponenten des Kopfes des Blocks der Zylinder sind auf der Abb. 2.56 und 2.57 gebracht.

Die Abb. 2.56. Das Oberteil des Kopfes des Blocks der Zylinder: 1 — das Kabel der Zündkerzen mit den Steckern und den richtenden Geräten des Kabels; 2 — der Deckel des Zündverteilers; 3 — der Deckel des Klappenmechanismus; 4 — uplotniteli des Mantels; 5 — das Oberteil des Einlasskollektors; 6 — der Bolzen, 25 N·m; 7 — der Mantel des Kopfes des Blocks der Zylinder; 8 — die Stütze des Kollektors; 9 — die Mutter, 1 N·m


Die Abb. 2.57. Der untere Teil des Kopfes des Blocks der Zylinder: 1 — der Bolzen, 24 N·m; 2 — natjaschitel für den gezahnten Riemen; 3 — der Bolzen des Kopfes der Zylinder; 4 — der Kopf der Zylinder; 5 — der Deckel der Kurvenwelle; 6 — natjaschitel der Doppelkette, 20 N·m; 7 — der Zündverteiler; 8 — der Bolzen, 25 N·m; 9 — uplotnitel die Köpfe der Zylinder