0a9a6720

2.13.4. Der Kettenantrieb des Gasverteilermechanismus der Motoren VR6

Die Abb. 2.54. Die Elemente des Kettenantriebes der Kurvenwellen des Motors VR6: 1 — das Sternchen; 2 — powodok des Zündverteilers; 3 — der Bolzen, 10 N·m; 4 — die Achse, 25 N·m; 5 — der Schuh natjaschitelja; 6 — natjaschitel dwuchrjadnoj die Ketten, 20 N·m; 7 — dwuchrjadnaja die Kette; 8 — das Sternchen des Antriebes dwuchrjadnoj die Ketten; 9 — das getriebene Sternchen odnorjadnoj die Ketten; 10 — natjaschitel odnorjadnoj die Ketten; 11 — der Bolzen, 11 N·m; 12 — das führende Sternchen odnorjadnoj die Ketten (ist sazelo mit der Kurbelwelle erfüllt); 13 — odnorjadnaja die Kette; 14 — die Leiste uspokoitelja odnorjadnoj die Ketten; 15 — der Finger, 25 N·m; 16 — der Finger mit sapletschikom, 25 N·m; 17 — der Bolzen, 20 N·m; 18 — die Leiste uspokoitelja dwuchrjadnoj die Ketten; 19 — der Flansch der Zwischenwelle; 20 — die Zwischenwelle


Der Antrieb der Kurvenwellen auf den Motoren VR6 wird durch das Sternchen (siehe die Abb. 2.54) auf zwischen- der Welle erzeugt. Auf selb der Welle befindet sich das Sternchen des Antriebes dwuchrjadnoj die Ketten, bewegend beider Kurvenwelle. Die Spannung der Kette des Antriebes der Kurvenwellen wird bei der Hilfe natjaschitelja 6 gewährleistet. Die Odnorjadnaja Kette des Antriebes des Zwischensternchens ist natjaschitelem 10 hydraulische Typen versorgt fordert die Regulierung nicht. Natjaschitel ist mit dem Riegel versorgt, der beim Ersatz der Kette abgenommen sein soll. Die Bahnen der Bewegung der Ketten entwickeln sich auch bei der Hilfe planok 14 und 18 uspokoitelej;
Um die Auseinandersetzung des Antriebes des Gasverteilermechanismus zu erzeugen, gelten Sie auf folgende Weise:
— Bauen Sie alle Knoten und die Details, die auf torzowoj dem Teilen des Motors seitens des Antriebes gelegen sind ab;
— Vor der Abnahme schwächen Sie die Spannung der Ketten des Antriebes GRM und, wenn die Auseinandersetzung anderer grundlegender Mechanismen des Motors nicht geplant wird, stellen Sie den Kolben des ersten Zylinders in WMT fest, damit sich die Anlage der Phasen der Gaswechselsteuerung nicht geändert hat;
— Falls notwendig schwächen Sie die Spannung odnorjadnoj die Ketten, den Riegel hydraulisch natjaschitelja 10 losgelöst (siehe die Abb. 2.54);
— Schwächen Sie die Spannung dwuchrjadnoj die Ketten, natjaschitel 6 herausgezogen (siehe die Abb. 2.54);
— Bezeichnen Sie von der Farbe die Richtung der Bewegung der Ketten für die Vereinfachung der Montage des Mechanismus GRM;
— dwuchrjadnaja wird die Kette oder nach der Abnahme einen der Sternchen des Antriebes der Kurvenwellen abgenommen (dabei werden die Wellen roschkowym vom Schlüssel für schestigranniki), oder nach der Abnahme des Zwischensternchens festgehalten;
— odnorjadnaja kann die Kette nach der Abnahme des Zwischensternchens abgenommen sein.
Die Anlage der Komponenten des Antriebes des Gasverteilermechanismus wird auf folgende Weise erzeugt:
— Wenn der Kopf der Zylinder nicht abgenommen war, und sind die Ketten bezeichnet, so bleiben alle Einstelzeichen auf den Komponenten des Antriebes des Gasverteilermechanismus auf den vorigen Stellen unter der Bedingung, dass kein der Wellen umgedreht war;
— Wenn der Kopf der Zylinder, abgenommen war, bevor sie bestimmt sein wird, ist nötig es genau die Komponenten des Antriebes des Gasverteilermechanismus auszustellen. Es ist proworatschiwat die Kurbelwelle verboten, wenn die Ketten nicht bestimmt sind, sonst können sich die Kolben über die Ventile stoßen;
— proworatschiwajte die Kurbelwelle bis zum Moment, wenn sich der Kolben des ersten Zylinders in WMT erweisen wird. Zu diesem Ziel beim abgenommenen Motor proworatschiwajut die Kurbelwelle mittels des Drehens des Schwungrades oder beim bestimmten Motor und dem abgebauten Kopf des Blocks der Zylinder nehmen die Sendung und proworatschiwajut die Nabe des Vorderrads auf. Man kann auch den Dämpfer der Schwingungen und prowernut die Kurbelwelle für den Bolzen der Befestigung des Dämpfers vorübergehend feststellen. Im Falle des Sechszylindermotors werden ungefähr vier Wendungen der Kurbelwelle gefordert, damit sich der Kolben in WMT des Taktes der Kompression erwiesen hat;
— Stellen Sie odnorjadnuju die Kette fest, der Band überzeugt, dass das Zeichen (der polierte Zahn des Sternchens der Kurbelwelle) horizontal bestimmt war;
— Stellen Sie die Sternchen 8 und 9 (fest siehe die Abb. 2.54), die Einstelzeichen "In" vereint (siehe die Abb. 2.56).

Die Abb. 2.56. Das Oberteil des Kopfes des Blocks der Zylinder: 1 — das Kabel der Zündkerzen mit den Steckern und den richtenden Geräten des Kabels; 2 — der Deckel des Zündverteilers; 3 — der Deckel des Klappenmechanismus; 4 — uplotniteli des Mantels; 5 — das Oberteil des Einlasskollektors; 6 — der Bolzen, 25 N·m; 7 — der Mantel des Kopfes des Blocks der Zylinder; 8 — die Stütze des Kollektors; 9 — die Mutter, 1 N·m


Für die weitere Montage wäre es wünschenswert, die Verwendung für die Anlage und die vorübergehende Fixierung der Kurvenwellen zu haben. Es wird in die Falze der Wellen eingestellt. Auf der Zeichnung ist es vorgeführt, wie dieses Instrument nach der Anlage gelegen sein soll;
— Stellen Sie die Sternchen auf die Kurvenwellen fest und gleichzeitig legen Sie damit dwuchrjadnuju die Kette, in Anbetracht des Sie gemachten Zeichens, das die Richtung der Bewegung der Kette bezeichnet;
— Vor der Anlage des Bolzens der Befestigung des Sternchens einen der Kurvenwellen stellen Sie powodok 2 (siehe die Abb. 2.54) des Antriebes des Sensors-Zündverteilers fest;
— Ziehen Sie die Bolzen der Befestigung der Sternchen verteilungs- die Wellen vom Moment 100 H·м fest, für schestigrannik vom Schlüssel auf 24 festhaltend;
— Nach dem Zug prüfen Sie die Vereinigung der Einstelzeichen noch einmal;
— Stellen Sie natjaschitel die Ketten 10 fest, den Schraubenzieher schliz "Und" umgedreht, um es zu deblockieren;
— Stellen Sie natjaschitel die Ketten 6 (fest siehe die Abb. 2.54) und ziehen Sie den Bolzen seiner Befestigung vom Moment 20 N·m fest. Dabei spannt er odnorjadnuju die Kette und die zusätzlichen Handlungen nach ihrer Spannung werden nicht gefordert;
— Führen Sie alle übrigen Operationen nach der Montage in der Reihenfolge, der Rückauseinandersetzung durch.
Die Hauptangaben über die Benzinmotoren sind in der Tabelle 2.7, 2.8 gegeben.

Die möglichen Defekte des Motors, ihre Gründe und die Weisen der Beseitigung