0a9a6720

2.6.3. Die Montage

Die Abb. 2.20. Die schatunno-Kolben- Gruppe in der Gebühr: 1 — die Kolbenringe; 2 — der Kolben; 3 — der Finger; 4 — der Sperrring des Fingers; 5 — die Triebstange; 6 — schatunnyj die Beilage; 7 — der Block der Zylinder; 8 — der Deckel der Triebstange; 9 — der Einstelstift der Beilage; 10 — die Düse der Abkühlung des Kolbens; 11 — die Schraube der fetten Düse; 12 — die Bolzen des Deckels des unteren Kopfes der Triebstange; 13 — das Zeichen für die Orientierung der Triebstange und des Deckels des Lagers; Und — die Markierung der Triebstangen und kryschek; — die Lage priliwow


Bei der Montage ist nötig es die Kolben mit den Triebstangen ihre richtige Orientierung zu gewährleisten. Dazu gibt es auf dem Boden des Kolbens den Zeiger, der nach der Anlage des Kolbens zur Seite des Antriebes GRM gerichtet sein soll. Seinerseits gibt es auf der Triebstange und dem Deckel des Lagers die Vertiefungen 13 (siehe die Abb. 2.20) neben ihren verknüpften Oberflächen — sollen diese Vertiefungen, bei der richtigen Orientierung, zur selben Seite sehen, in die der Zeiger auf dem Kopf des Kolbens ist (das heißt zum Riemen des Antriebes der Kurvenwelle gerichtet).
Die Montage führen Sie auf folgende Weise durch:
— Schmieren Sie den Kolbenfinger und die Buchse des oberen Kopfes der Triebstange mit dem reinen motorischen Öl ein. Stellen Sie den Finger in den Kolben ein, es mit dem oberen Kopf der Triebstange verbunden. Stellen Sie die neuen Sperrringe von beiden Enden des Kolbenfingers fest so, dass die abgestellten Enden der Ringe auf 180 ° in Bezug auf die Vertiefung im Kolben, vorbestimmt für die Abnahme der Ringe umgedreht waren;
— Prüfen Sie die Spielraüme in den Schlössern der Ringe. Dazu nehmen Sie den Ring und stellen Sie es ins Oberteil des Zylinders ein. Vom Kolben schieben Sie den Ring in den am meisten unteren Punkt des Laufs des Kolbens durch. Sie folgen darauf, dass sich der Ring im Zylinder ohne Verkantung befindet, dazu an ihn den Boden des Kolbens dicht drückend. Dann messen Sie mit Hilfe des Satzes schtschupow den Spielraum im Schloss des Kolbenrings. Vergleichen Sie das bekommene Ergebnis mit der Bedeutung, die in die Tabellen 2.8 gebracht ist. Führen Sie die Messung des Spielraums in allen Ringen durch. Wenn der Spielraum viel zu klein ist, kann man es vergrössern, ist stotschiw die Enden des Rings auf der Feile ordentlich, die im Schraubstock zugedrückt ist;
— Nach dem Abschluss der Prüfung aller Spielraüme in den Schlössern aller Kolbenringe sie kann man auf die Kolben feststellen. Erstens werden unter (maslos'emnyje) des Rings, dann unter und ober kompressionnoje festgestellt. Berücksichtigen Sie, dass kompressionnyje die Ringe verschiedene querlaufende Schnitte und deshalb jeden von ihnen haben soll in die für ihn vorbestimmte Rille bestimmt sein und es ist richtig ausgerichtet. Auf einer der Seiten jeder kompressionnogo die Ringe gibt es die Markierung «TOP», bestimmend die Seite, die sich oben befinden soll;

Die Abb. 2.22. Die Umfänge, die für die Berechnung der vorläufigen Beaufschlagung der Beilage des Lagers des unteren Kopfes der Triebstange verwendet werden (nur für die Motoren ABU, ABD und AJEA)


— Auf den Motoren ABU, ABD, AJEA bestimmen Sie die vorläufige Beaufschlagung der Beilagen der Lager der unteren Köpfe der Triebstangen. Dazu stellen Sie ohne Beilagen des Deckels der Lager der unteren Köpfe der Triebstangen auf die Triebstangen vorübergehend fest. Vom Meßschieber messen Sie den Durchmesser "und" den untere Kopf der Triebstange (die Abb. 2.22), dann messen Sie den Außendurchmesser «b» der Beilage des Lagers und rechnen Sie die vorläufige Beaufschlagung aus, die bekommene Bedeutung «a» die Bedeutung «b» abgezogen. Vergleichen Sie das bekommene Ergebnis mit gebracht in der Tabelle 2.8. Wenn es zulässige minimale Bedeutung ist weniger, so soll die Beilage des Lagers ersetzt sein.