5.1. Die Kupplung

Die Kupplung mit mechanisch (trossowym) dem Antrieb
Der Ersatz des Taus der Kupplung
Die Kupplung mit dem hydraulischen Antrieb
Die Defekte der Kupplung



zeplenije dient für das kurzzeitige Abschalten des arbeitenden Motors von der Transmission und ihrer fliessenden Vereinigung, die zur Zeit des Anfanges der Bewegung notwendig ist (troganija von der Stelle) des Autos, sowie nach der Umschaltung der Sendungen in der Getriebe im Laufe der Bewegung. Außerdem schützt die Kupplung die Details des Motors und die Anlagen der Transmission vor der Überlastung, die beim heftigen Bremsen des Autos mit dem nicht abgeschalteten Motor entstehen kann.
Die Kupplung, die auf allen Modellen des Autos Golf III einsteilbar wird, einscheiben-, trocken, mit der zentralen Druckfeder diafragmennogo des Typs. Die getriebene Disk in der Gebühr mit dem Dämpfer ist auf schlizach der primären Welle der Getriebe gelegen. Der Antrieb der Ausschaltung der Kupplung oder mechanisch, mittels des Taus, oder hydraulisch, mit der Hauptsache und dem Arbeiter von den Zylinder (nur für die Getriebe als 02А).
Konstruktiv besteht die Kupplung, die von der Firma Sachs hergestellt ist, aus dem Mantel der Kupplung mit der Druckdisk, der getriebenen Disk und des Mechanismus der Ausschaltung der Kupplung.
Die getriebene Disk der Kupplung mit der elastischen Nabe hat den Außendurchmesser von 190 bis zu 228 mm je nach dem Typ der Getriebe. So bildet für die Getriebe als 084 oder 085 Durchmesser der getriebenen Disk 190 mm, für die Getriebe als 020 — 210 mm, und für die Getriebe als 02А — 228 mm.
Die getriebene Disk der Kupplung hat zwei Reibungslaschen, priklepannyje zur Disk unabhängig eine von anderem.
Die getriebene Disk der Kupplung ist mit der primären Welle der Getriebe zentriert und hat die minimale Dicke der Lasche, die 7,8 mm gleich ist.
Die Momente des Zuges der Bolzen der Befestigung des Mantels der Kupplung zum Schwungrad die Folgenden, N·m:
Für den Motor im Arbeitsumfang
1,4 und 1,6 l       25
Für den Motor die 2,0/2,8 l       20
Für das allradgetriebene       Modell 20
Die Anordnung der Befestigungen des Schwungrades und der Details der Kupplung hängt vom Typ der bestimmten Getriebe ab.

Die Abb. 5.1. Die Details des Mechanismus der Kupplung der Autos mit den Motoren die 1,4 l (von 08.95); 1,6 l; 1,8 l; 2,0 l (85 кВт/115 der pS): 1 — der Bolzen, 20 N·m; 2 — das Schwungrad; 3 — die getriebene Disk; 4 — zentrierend oprawka; 5 — die spannkräftige Klemme; 6 — die Platte der Ausschaltung der Kupplung; 7 — der Bolzen, 60 N·m (wonach dowernite noch auf 90 °); 8 — die Zwischenplatte; 9 — druck- die Disk


Auf den Autos mit der 5-stufigen Getriebe als 020 (das Modell der Autos mit den Motoren die 1,4 l (von 08.95) 1,6/1,8 l; 2,0 l (85 кВт/115 der pS) sind die Kupplung bestimmt, dessen Details auf der Abb. 5.1 vorgestellt sind.
Die Kupplung schließt das Pedal der Kupplung, das selbstregulierte Tau der Kupplung, druck- die Disk 9 mit der Platte 6 Ausschaltungen der Kupplung und der spannkräftigen Klemme 5 und die getriebene Disk 3 ein. Druck- ist die Disk mit der Zwischenplatte 8 von den Bolzen 7 unmittelbar am Flansch der Kurbelwelle befestigt, während sich das Schwungrad 2 in Form "vom Topf" von den Bolzen 1 zum Mantel der Druckdisk zusammennimmt.

Die Abb. 5.2. Die Details des Mechanismus der Kupplung der Autos mit den Motoren die 1,4 l (09.91 — 07.95); 2,0 l (110 кВт/150 der pS); 2,8 l und der allradgetriebenen Autos: 1 — das Schwungrad; 2 — die getriebene Disk; 3 — druck- die Disk in der Gebühr; 4 — der Bolzen der Befestigung


Auf den Autos mit den Getrieben als 02А, 084 oder 085 (die Motoren die 1,4 l (09.91 — 07.95); 2,0 l, 110 кВт/150 der pS; 2,8 l und die allradgetriebenen Autos) die Zusammenstellung der Details der Kupplung die Traditionelle: das Schwungrad 1 (die Abb. 5.2) ist auf kurbel- der Welle bestimmt. Der Mantel 3 Kupplungen mit der Druckdisk in der Gebühr mit diafragmennoj von der Feder, genannt "Korb", nimmt sich von den Bolzen 4 zum Schwungrad zusammen, die sich kreuz- (kreuzweise) in etwas Aufnahmen hinziehen.

       DIE ANMERKUNG
Druck- die Disk und diafragmennaja die Feder können nicht geordnet sein, und beim Defekt sie muss man zusammen tauschen.

Die Nabe der getriebenen Disk hat schlizewoje die Vereinigung mit der primären Welle der Getriebe und frei gleitet auf ihm.
Auf den Druck auf das Pedal der Kupplung wird die Bemühung durch den Antrieb der Ausschaltung der Kupplung auf den Hebel der Ausschaltung der Kupplung übergeben. Infolge seiner bewegt sich gelegen auf mufte wyschimnoj das Lager, das auf die Sektoren drückt und versetzt den zentralen Teil diafragmennoj die Federn der Druckdisk zur Seite des Schwungrades. Dabei entfernt sich der äusserliche Teil der Feder vom Schwungrad und versetzt hinter sich druck- die Disk, die getriebene Disk der Kupplung befreiend, die vom Schwungrad weggeht. Die Kupplung wird auch das Drehen der Kurbelwelle des Motors ausgeschaltet wird auf die Transmission nicht übergeben.
Bei otpuskanii die Pedale der Kupplung diafragmennoj der Feder die getriebene Disk dankend, die nach schlizam der primären Welle der Getriebe frei den Platz wechselt, wird von der Druckdisk an die Arbeitsoberfläche des Schwungrades gedrückt. Dadurch entsteht der Kraftschluss zwischen der Kurbelwelle des Motors und der führenden Welle der Getriebe.
Beim Verschleiß der Reibungslaschen der getriebenen Disk druck- wechselt die Disk zum Schwungrad, und des Sektors diafragmennoj die Federn rasprjamljajutsja den Platz.
Das Hydrosystem der Kupplung fordert die Regulierung nicht, da die hydraulische Flüssigkeit im System den Verschleiß der Laschen nach jedem Druck auf das Pedal der Kupplung automatisch kompensiert.