0a9a6720

5.2.2. Die Schachtel der Umschaltung der Sendungen als 020

Die Hauptdaten der Getriebe als 020

Die Abb. 5.49. Die Bestandteile der Schachtel der Umschaltung der Sendungen als 020: 1 — karter die Kupplungen, bildend die Hälfte des Ausgleichgehäuses; 2 — der Magnet; 3 — die Zentrierungsbuchse; 4 — der Pfropfen der Abflußöffnung; 5 — die Verlegung; 6 — karter die Getrieben, bildend die zweite Hälfte des Ausgleichgehäuses; 7 — der Pfropfen saliwnogo und der Kontrollöffnung; 8 — der hintere Deckel kartera die Getrieben; 9 — der Schalter des Lichtes der Rückfahrleuchten


Die Abb. 5.50. Das System der Zahnräder der Getriebe als 020: 1 — die Buchse des Lagers; 2 — das nadelförmige Lager; 3 — die primäre Welle; 4 — das freie Zahnrad der 3. Sendung; 5 — der sperrende Ring des Synchronisators; 6 — gleitend mufta des Synchronisators der 3. und 4. Sendungen mit der Nabe des Synchronisators; 7 — das freie Zahnrad der 4. Sendung; 8 — die Sperrplatte des Lagers katschenija; 9 — das Kugellager; 10 — das freie Zahnrad der 5. Sendung; 11 — gleitend mufta des Synchronisators der 5. Sendung mit der Nabe des Synchronisators; 12 — das wiederkehrende Zahnrad der hinteren Sendung; 13 — die nochmalige Welle; 14 — der Flansch des Lagers katschenija; 15 — das freie Zahnrad der 1. Sendung; 16 — gleitend mufta des Synchronisators der 1. und 2. Sendungen mit der Nabe des Synchronisators; 17 — das freie Zahnrad der 2. Sendung; 18 — das Zahnrad der 3. Sendung; 19 — das Zahnrad der 4. Sendung; 20 — das Zahnrad der 5. Sendung; 21 — der Flansch der Abgabewelle; 22 — uplotnitelnoje der Ring; 23 — die Abgabewelle; 24 — die Lager katschenija die Körper des Differentiales; 25 — das getriebene Zahnrad der Hauptsendung; 26 — der Körper des Differentiales; 27 — die Regelungsscheibe; 28 — der Satellit; 29 — das Zahnrad der Halbachse; 30 — die Achse der Satelliten; 31 — der Separator


Die Abb. 5.51. Der Mechanismus der Umschaltung der Sendungen in KP als 020: 1 — der Griff und pylnik; 2 — der Regelungsexzentriker; 3 — der Hebel der Sendungen; 4 — der Luftzug des Antriebes der Umschaltung; 5 — scharnirnaja die Klammer; 6 — die verwaltende Aufhängung; 7 — der Durchgangshebel; 8 — der Stock der Auswahl der Sendungen; 9 — der Durchgangsluftzug; 10 — trechpletschi der Hebel der Auswahl der Sendungen; 11 — der Durchgangswinkelträger; 12 — die Welle und der Luftzug der Verwaltung mit stoporom; 13 — die Gabel der 5. Sendung; 14 — die Gabel der 3. und 4. Sendungen; 15 — die Achse der Gabeln; 16 — die Klammer; 17 — die Gabel der hinteren Aufhängung; 18 — die Stütze der Gabeln; 19 — die Gabel der 1. und 2. Sendungen


Zu den Hauptteilen der Getriebe als 020 verhalten sich: karter 1 (die Abb. 5.49) der Kupplung, karter 6 Getrieben mit dem hinteren Deckel 8, die primäre Welle 3 (die Abb. 5.50), die nochmalige Welle 13 mit den Zahnrädern und den Synchronisatoren, die Achse mit dem Zwischenzahnrad des Rückwärtsgangs, die Hauptsendung 25, das Differential 26 und den Mechanismus (die Abb. 5.51) der Auswahl der Sendungen.
Die Übertragungszahlen der Getriebe als 020 mit den Modellen der Motoren: AAM, der Macht die 55 Kilowatt; АВS, der Macht die 66 Kilowatt; und 2Е, der Macht sind die 85 Kilowatt in den Tabellen 5.6 vorgestellt; 5.7 und 5.8 entsprechend.

Regelungs- (die Kontrollarbeiten) die gegebenen Getrieben als 020

Die Kontrollbedeutungen bei der Prüfung der Ringe der Synchronisatoren
Der axiale Spielraum zwischen dem Ring des Synchronisators und dem Zahnrad:
Der Ring des Synchronisators der 1. und 2. Sendung (die neuen Details):
       Der nominelle Umfang, mm       von 1,1 bis zu 1,7
       Minimal zulässig, mm       bis zu 0,5
Der Ring des Synchronisators der 3. Sendung (die neuen Details):
       Der nominelle Umfang,       von 1,15 bis zu 1,75
       Minimal zulässig, mm       bis zu 0,5
Der Ring des Synchronisators der 4. und 5. Sendung (die neuen Details):
       Der nominelle Umfang, mm       von 1,3 bis zu 1,9
       Minimal zulässig, mm       bis zu 0,5
Die Daten nach der Regulierung der nochmaligen Welle
Die vorläufige Anstrengung
Der Lager katschenija, mm       0,2
Die Dicke regelungs-
Der Scheiben, mm       von 0,65 bis zu 1,4
Mit dem Schritt, mm       0,05
Der Moment des Widerstands Paares Drehens der eingeschmierten Lager, N·m:
Die neuen Lager       von 0,5 bis zu 1,5
Die Lager, gebraucht
Minimal       0,3
Die mögliche Dicke und die Farbe des hartnäckigen Rings des Zahnrades der 3. Sendung: der Ring der Kastanienfarbe — 2,5 mm; der Ring der schwarzen Farbe — 2,6 mm; der Ring glänzend — 2,7 mm; der Ring der kupfernen Farbe — 2,8 mm; der Ring der Milchfarbe — 2,9 mm; der Ring der blauen Farbe — 3,0 mm.
Die Daten nach der Regulierung des Differentiales
Die vorläufige Anstrengung
Der Lager katschenija, mm       0,4
Die Dicke regelungs-
Der Scheiben, mm       0,15; 0,3; 0,6; 0,7; 0,8; 1,0
Der Moment des Widerstands Paares
Die Drehen der eingeschmierten Lager
Des Differentiales, N·m:
Die neuen Lager,       von 0,5 bis zu 1,5
Die Lager, gebraucht
Minimal       0,3
Das Öl für die Getriebe als 020
Die Tankkapazität kartera die Schachteln
Der Sendungen, beim Wechsel des Öls, den l       2,0
Das verwendete Öl: transmissionnoje, gipoidnoje SAE 80 oder SAE 75W90 nach den Normen API — GL4.
Die Momente des Zuges
Die Bolzen der Befestigung der Schachtel der Umschaltung der Sendungen zum Motor, N·m/kg·sm:
М12       80/8
М10       60/6
М6 Oder М7       10/1
Die Bolzen der Befestigung der Stütze der Schachtel
Die Umschaltungen der Sendungen zur Karosserie       60/6
Die Bolzen der Befestigung der Welle des Antriebes
Zum Flansch der Abgabewelle       45/4,5
Die Bolzen der Vereinigung kartera die Kupplungen
Und karteru die Getrieben       25/2,5
Die Bolzen der Befestigung des hinteren Deckels
Zu karteru die Getrieben       25/2,5
Die Bolzen der Befestigung der Wiederkehrenden
Die Zahnräder der hinteren Sendung       20/2,0
Die Bolzen der Befestigung der Sperrplatte
Des Lagers katschenija der nochmaligen Welle       40/4,0
Der Sperrbolzen der Buchse der 5. Sendung
Zur primären Welle       150/15,0

       DIE ANMERKUNG
Auf dem Motor AEA im Arbeitsumfang die 1,6 l, kann man grösser freier Stelle für die Arbeit gewährleisten, das Emfangsrohr des Systems der Ausgabe der durcharbeitenden Gase abgenommen.

Die Abnahme und die Anlage der Getriebe als 020
Die Abnahme der Getriebe als 020 kann ohne Abnahme des Motors, nach unten des Autos durchgeführt werden. Die Abnahme der Getriebe ist bei der Reparatur oder dem Ersatz der Kupplung oder der Getriebe notwendig.
Die Getriebe wird seitens des Bodens des Autos abgenommen, deshalb das Auto muss man auf die entsprechende Höhe heben. Unabhängig von der Weise des Hebens des Autos ersetzen Sie unter den Rahmen des Autos die Böcke unbedingt. Außerdem wird der Wagenheber gefordert, um die Getriebe zu unterstützen.
Die Abnahme und die Anlage der Getriebe als 020 werden erzeugt es ist der Abnahme und der Anlage der Getriebe als 085 ähnlich.
Die Auseinandersetzung der Getriebe als 020
Die Auseinandersetzung der Getriebe als 020 ist nötig es von den speziellen Instrumenten, und die Arbeit zu erfüllen, genau und konsequent zu erfüllen.
Zur Zahl der Instrumente, die für die volle Auseinandersetzung notwendig sind, gehören die Abzieher für die Abnahme der äusserlichen und inneren Sperrringe, die Abzieher für die Lager, den Stossabzieher, den Satz borodkow, strelotschnyj der Indikator und die möglich hydraulische Presse. In Ergänzung dazu werden die große feste Werkbank und der Schraubstock gefordert werden.
Während der Auseinandersetzung der Getriebe zeichnen Sie sorgfältig auf, wie jedes Detail bestimmt war, um die nachfolgende Montage zu erleichtern und, sie zu erfüllen man ist genauer.
Die Auseinandersetzung kartera die Getrieben als 020. Die Ordnung der Auseinandersetzung kartera die Getrieben als 020 wird nach derselben Reihenfolge, wie auch für die Getriebe als 085 erzeugt.
Die Abnahme und die Auseinandersetzung der primären Welle der Getriebe 020. Wird nach dem Abschalten kartera die Getrieben von kartera die Kupplungen erzeugt.
Die Abnahme der primären Welle führen Sie in der folgenden Ordnung durch:
— Nehmen Sie powodok die Gabeln des Einschlusses ab, der von zwei Federn in der schwimmenden Lage (eine Feder festgehalten wird befindet sich in kartere die Getrieben, und zweite im Deckel des Lagers);
— Ziehen Sie powodok aus dem Deckel des Lagers und den vollen Satz der Gabeln des Einschlusses heraus;
— Nehmen Sie den Sperrring des Zahnrades der vierten Sendung ab;
— Ziehen Sie die primäre Welle zusammen mit dem Zahnrad der vierten Sendung (heraus es ist das Zahnrad der nochmaligen Welle).

Die Abb. 5.52. Die Details der abgenommenen primären Welle des Kontrollpunkts als 020: 1 — die Regelungsscheibe; 2, 8 — die Sperrringe; 3 — das Kugellager; 4 — die hartnäckige Scheibe; 5 — das Zahnrad der 4. Sendung; 6 — das nadelförmige Lager; 7 — der sperrende Ring der 4. Sendung; 9 — der Synchronisator der 3. und 4. Sendungen; 10 — der sperrende Ring der 3. Sendung; 11 — das Zahnrad der 3. Sendung; 12 — das nadelförmige Lager; 13 — die primäre Welle; 14 — die Buchse


Die Details der abgenommenen primären Welle der Getriebe als 020 sind auf der Abb. 5.52 vorgeführt.
Die primäre Welle der Getriebe hat die Verdickung in den Zonen der Kupplung schlizewogo des Profils mit der getriebenen Disk der Kupplung und des nadelförmigen Vorderlagers.
Die Auseinandersetzung der primären Welle führen Sie in der folgenden Ordnung durch:
— Stellen Sie upory die Presse zwischen dem Kugellager 3 ein (siehe die Abb. 5.52) und dem Zahnrad 5 vierten Sendungen und pressen Sie das Lager von der primären Welle 13 zusammen;
— Stellen Sie upory die Presse unter das Zahnrad der vierten Sendung ein und pressen Sie von der primären Welle das Zahnrad der vierten Sendung zusammen;
— Nehmen Sie von der primären Welle das nadelförmige Lager 6 und den sperrenden Ring 7 ab;
— Nehmen Sie den Sperrring 8, der für die Befestigung des Synchronisators der dritten-vierten Sendung verwendet wird ab;
— Stellen Sie upory die Presse unter das Zahnrad der dritten Sendung ein und pressen Sie den Synchronisator 9 zusammen;
— Nehmen Sie den sperrenden Ring 10 dritten Sendungen ab;
— Nehmen Sie das nadelförmige Lager 12 von der primären Welle ab;
— Pressen Sie von der primären Welle das Zahnrad 11 dritten Sendungen zusammen;
— Von anderem Ende der primären Welle nehmen Sie die Buchse 14 ab;
— Pressen Sie das Kugellager von der primären Welle zusammen, wonach das nadelförmige Lager abnehmen Sie.

Die Abb. 5.53. Die Details der nochmaligen Welle des Kontrollpunkts als 020: 1, 3, 4 — die Sperrringe; 2 — das Zahnrad der 4. Sendung; 5 — das Zahnrad der 3. Sendung; 6 — das Zahnrad der 2. Sendung; 7, 11 — das nadelförmige Lager; 8 — sperrend die Ringe des Synchronisators; 9 — der Synchronisator, 1. und die 2. Sendungen; 10 — das Zahnrad, die 1. Sendung; 12 — die hartnäckige Scheibe; 13 — die nochmalige Welle; 14 — die Welle des Zahnrades des Rückwärtsgangs; 15 — die hartnäckige Buchse; 16 — das Zahnrad des Rückwärtsgangs


Die Auseinandersetzung der nochmaligen Welle der Getriebe als 020. Die Details, die mit der nochmaligen Welle verknüpft werden, sind auf der Abb. 5.53 vorgeführt.
Vor allem ist nötig es den ganzen Satz der Zahnräder abzubauen:
— Nehmen Sie den Sperrring 1 (siehe die Abb. 5.53) die Zahnräder der vierten Sendung der nochmaligen Welle und das Zahnrad 2 ab. Verfolgen Sie das, dass das Zahnrad ist gelegt vom Flansch nach oben;

       DIE ANMERKUNG
In der Getriebe des 2-Liter-Motors der Durchmesser der nochmaligen Welle ist es mehr, deshalb und der Innendurchmesser der Zahnräder ist es mehr.


       DIE ANMERKUNG
Auf nochmalig der Welle kann der Sperrring 3 (siehe die Abb. 5.53), und unter dem Zahnrad der dritten Sendung, sich bestimmt sein noch ein Sperrring, der für die Regulierung axialer ljufta die Zahnräder der dritten Sendung vorbestimmt ist zu befinden.

— Entfernen Sie den Sperrring 3 (wenn ist es bestimmt);
— Entfernen Sie den Sperrring 4 vom Zahnrad der dritten Sendung;
— Nehmen Sie von der nochmaligen Welle das 13 Zahnrad 5 dritte und das Zahnrad der 6 zweiten Sendungen, den sperrenden Ring 8 und das nadelförmige Lager 7 ab;
— Nehmen Sie das Zahnrad die 16 Rückwärtsgänge zusammen mit der Welle 14 Sendungen des Rückwärtsgangs ab. Notfalls schlagen Sie die Welle aus dem Körper des Lagers vom Plasthammer aus;

Die Abb. 5.54. Die Abnahme des Zahnrades der 1. Sendung von der nochmaligen Welle


— Mit der Hilfe dwupletschego des Abziehers (der Abb. 5.54) und des Druckwarze VW477h, die ausgangs der nochmaligen Welle unterbracht ist, pressen Sie gleichzeitig das Zahnrad 10 (siehe die Abb. 5.53) der ersten Sendung und den Synchronisator 9 1. und 2. Sendungen zusammen;

       DIE ANMERKUNG
In anderen Getrieben das Zahnrad des Rückwärtsgangs kann man mit der Hilfe dwupletschego des Abziehers abnehmen.

— Entfernen Sie das nadelförmige Lager 11 1. Sendungen und die hartnäckige Scheibe 12. Werden die Lage der hartnäckigen Scheibe beachten;
— Wenden Sie die Bolzen der Befestigung des Deckels des Lagers zur Getriebe ab und nehmen Sie den Deckel des Lagers ab;
— Ziehen Sie die nochmalige Welle aus dem Körper des Lagers heraus;
— Pressen Sie der Reihe nach von zwei Enden der nochmaligen Welle die Kugellager zusammen.
Bei der Abnahme zwei Kugellager der nochmaligen Welle können sie zerstört werden, wenn sie otschimat. In diesem Fall ist nötig es den Deckel des Lagers zusammen mit dem Kugellager von einem Ende und der äusserlichen Schelle, die im Körper des Lagers bestimmt ist, andererseits zu ersetzen. Im Falle der Ausführung dieser Arbeiten muss man von neuem die Regulierung ljufta der nochmaligen Welle erzeugen.
Die Auseinandersetzung des Differentiales der Getriebe als 020. Wird ebenso, wie auch die Auseinandersetzung des Differentiales der Getriebe als 085 (erzeugt siehe 84).

Die Prüfung der Details und der Knoten der Getriebe als 020
Die Prüfung der Details und der Knoten der Getriebe als 020 wird in der Genauigkeit, wie auch für die Getriebe als 085 erzeugt.

Die Montage der Getriebe als 020
Bei der Montage der Getriebe als 020 ertragen Sie die folgenden Empfehlungen:
— Die Lager, die Werbefilme, den Zahnrad, die Stützscheiben und alle sich reibenden Oberflächen schmieren Sie transmissionnym mit dem Öl ein;
— Bei der Anlage der neuen sperrenden Ringe des Synchronisators pritrite sie zu den entsprechenden konischen Oberflächen der Zahnräder. Die Gesamtfläche des Kontaktes nach dem Einschleifen soll nicht weniger 75 % die Oberflächen resb sein;
— Die Lager sapressowywajte nur bei der Hilfe oprawok und nur jener Ringe, die die Landung erproben, lassen Sie die Sendung der Bemühungen sapressowki durch die Körper katschenija nicht zu.
Die Montage der primären Welle der Getriebe als 020. Verwirklicht sich es ist der Montage der primären Welle der Getriebe als 085 (ähnlich siehe 85).
Die Montage der nochmaligen Welle der Getriebe als 020. Das Zahnrad der 5. Sendung der nochmaligen Welle befindet sich über karterom die Getrieben. In kartere befindet sich das nadelförmige Lager.
In die Getriebe, die für den gegebenen Motor vorbestimmt ist, war die Reihe der Veränderungen, die die Konstruktion der nochmaligen Welle berührten beigetragen. Es war der Durchmesser subjew des bewegungsunfähigen Zahnrades der 4. Sendung vergrössert, es ist die zusätzliche Rille auf dem Zahnrad der 3. Sendung und der Details erschienen, die für die Befestigung des Zahnrades der 4. Sendung vorbestimmt sind, es waren die Umfänge der Sperrringe usw. vergrössert Deshalb bei der Bestellung der neuen Details der nochmaligen Welle ist nötig es immer die Nummer der Getriebe mitzuteilen.
Im Falle der nochmaligen Nutzung der Lager schmieren Sie ihre Separatoren transmissionnym mit dem Öl ein, stellen Sie die Welle in den Körper des Lagers ein und montieren Sie den Deckel des Lagers. Richtig drehen Sie den Deckel um, da sich der Aufsatz für die Stütze des Zahnrades des Rückwärtsgangs von der selben Seite, dass auch die Welle des Zahnrades des Rückwärtsgangs befinden soll.
Wenn die neuen Lager festgestellt werden, so erwärmen Sie sie bis zur Temperatur 100 °s, das fette Bad oder das heisse Wasser, und napressujte auf die nochmalige Welle verwendend. Dabei ist nötig es die innere Schelle des unteren Lagers sicher zu unterstützen.
Danach die Montage der nochmaligen Welle führen Sie in der folgenden Ordnung durch:
— Schauen Sie die sperrenden Ringe an und stellen Sie die Details des Synchronisators fest. Die äusserst zulässige Größe des Spielraums bildet bei der Anlage der Ringe 0,5 mm. Der Spielraum zwischen den wieder bestimmten Details soll 1,1 — 1,7 mm gleich sein;
— Pflanzen Sie auf die nochmalige Welle 13 (siehe die Abb. 5.53) die hartnäckige Scheibe 12 so damit der Flansch war zum Deckel des Lagers gewandt;
— Pflanzen Sie auf die nochmalige Welle das Zahnrad 10 ersten Sendungen zusammen mit gut eingeschmiert transmissionnym vom Öl vom nadelförmigen Lager 11;
— Erwärmen Sie bis zu 120 °s gleitend muftu der 1. und 2. Sendungen zusammen mit dem sperrenden Ring 8 und mit Hilfe des Abschnittes des Rohres napressujte sie auf die nochmalige Welle. Subja gleitend mufty sollen zum Zahnrad der ersten Sendung gewandt sein;
— Stellen Sie die Welle 14 Zahnräder des Rückwärtsgangs zusammen mit dem Zahnrad die 16 Rückwärtsgänge fest. Falls notwendig kann man die Welle mit den leichten Schlägen feststellen;
— napressujte oder pflanzen Sie auf die nochmalige Welle die innere Schelle zusammen mit dem nadelförmigen Lager 7;
— Pflanzen Sie auf das nadelförmige Lager das Zahnrad 6 2. Sendungen;
— Erwärmen Sie das Zahnrad 5 3. Sendungen und sapressujte sie vom Endteil der nochmaligen Welle. Der Sperrring soll im Falz festgestellt werden;

Die Abb. 5.55. Die Messung axial ljufta die Zahnräder der 3. Sendung


— Messen Sie axial ljuft die Zahnräder der 3. Sendung. Gewöhnlich nehmen den Sperrring und stellen es in prototschku ein, dabei soll das Zahnrad dicht gedrückt sein. Die Messung kann man mit der Hilfe schtschupa (die Abb. 5.55) erfüllen. Durch das Ergebnis der Messung ist nötig es den Sperrring des notwendigen Umfanges zu bestellen. Es werden die Sperrringe verschiedener Dicke ausgegeben: 2,5 mm (kastanien-), 2,6 mm (schwarz), 2,7 mm (glänzend), 2,8 mm (der Farbe des Kupfers), 2,9 mm (weiß) und 3,0 mm (blau);
— Stellen Sie auf die nochmalige Welle das Zahnrad 2 4. Sendungen vom Flansch nach oben und den neuen Sperrring 1 fest. Gut drücken Sie es in den Falz ein. In der Getriebe des 2-Liter-Motors wird der zweite spannkräftige Sperrring festgestellt;
— napressujte auf die nochmalige Welle das Lager mit der vertieften Rille. Der breite Flansch des inneren Rings des Lagers soll zum Stempel der Presse gewandt sein;
— Stellen Sie die Verwendung für den vorläufigen Anzug (fest es kann man nur in einer Lage feststellen), und dann bis zum äußersten ziehen Sie es fest;
— Vor der Anlage des Blocks der Gabeln stellen Sie die Feder in die Öffnung kartera die Kupplungen ein. Es ist vor den Zahnrädern gelegen;
— Stellen Sie die Gabeln des Einschlusses in der Reihenfolge, rückgängig der Abnahme fest;

Die Abb. 5.56. Die Anlage der Achse der Sendung des Rückwärtsgangs: CH — die Entfernung vom Kopf des Bolzens bis zur Mitte der Öffnung


— wyrownite die Welle des Zahnrades des Rückwärtsgangs, wofür den Bolzen in die Schnitzöffnung der Welle des Zahnrades des Rückwärtsgangs einschrauben Sie und stellen Sie die Achse in ihre richtende Öffnung so, dass die Linie ein, die durch den Kopf des Bolzens innerlich durchgeführt ist, ging in der Mitte zwischen beiden Öffnungen unter den Bolzen, auf kartere die Getrieben (die Abb. 5.56). In dieser Lage stellen Sie die Welle bis zum Anschlag zur Seite des Deckels des Lagers ein;
— Sammeln Sie karter die Getrieben.
Die Montage des Differentiales der Getriebe als 020. Vor der Montage des Differentiales schmieren Sie transmissionnym mit dem Öl die halbaxialen Zahnräder und die Satelliten ein.
Die Montage des Differentiales der Getriebe als 020 wird durchgeführt es ist der Montage des Differentiales der Getriebe als 085 ähnlich
Die Montage kartera die Getrieben als 020. Verwirklicht sich ebenso, wie auch die Montage kartera die Getrieben als 085
Die Regulierung der Getriebe und des Differentiales
Die Regulierung der Getriebe und des Differentiales muss man für die folgenden Fälle durchführen:
— Beim Ersatz kartera die Getrieben — wird das Differential reguliert;
— Beim Ersatz des Körpers des Lagers — wird die primäre Welle, die nochmalige Welle und das Differential reguliert;
— Beim Ersatz kartera die Kupplungen — wird die nochmalige Welle und das Differential reguliert;
— Beim Ersatz des Lagers des Differentiales — wird das Differential reguliert;
— Beim Ersatz des Zahnrades der Hauptsendung und der nochmaligen Welle — wird die nochmalige Welle reguliert;
— Beim Ersatz des Körpers des Differentiales — wird das Differential reguliert;

       DIE WARNUNG
Für die Durchführung der Regulierungen der Getriebe und des Differentiales sind die speziellen Vorrichtungen notwendig. Niemals versuchen Sie, die Regulierung ohne spezielle Instrumente und die Vorrichtungen zu erzeugen.

— Beim Ersatz des Lagers der nochmaligen Welle — wird die nochmalige Welle reguliert.
Die Regulierung der primären Welle der Getriebe als 020. Die primäre Welle der Getriebe als 020, zu regulieren wird nicht gefordert, aber man muss darauf folgen, dass die bei der Auseinandersetzung abgenommene Regelungsscheibe bei der Montage wieder bestimmt ist.
Die Regulierung der nochmaligen Welle der Getriebe als 020. Besteht in der Bestimmung der Dicke der Regelungsscheibe, die unter der äußerlichen Schelle des Vorderlagers der Welle gelegen ist.

Die Abb. 5.57. Die Messung des axialen Spielraums der nochmaligen Welle: 1 — die Halterung (VW387); 2 — die Verlängerungsleitung (VW394/b/3); 3 — oprawka (VW385.16); Und — die Scheibe (das Kaliber) von der Dicke 0,65 mm


Bestimmen die Dicke der Regelungsscheibe mit der speziellen Verwendung (der Abb. 5.57) in der nächsten Reihenfolge:
— Legen Sie die Scheibe Und der Dicke 0,65 mm ins Netz des Körpers der Kupplung und sapressujte die äußerliche Schelle des Lagers an;
— Stellen Sie die nochmalige Welle ein und ziehen Sie die Bolzen des Deckels des Lagers vom Moment 40 N·m fest;
— Stellen Sie die spezielle Verwendung (fest siehe die Abb. 5.57). Den Stiel des Indikators stellen Sie auf stütz- oprawku mit dem vorläufigen Anzug, der 1 mm gleich ist fest, und in dieser Lage legen Sie den Indikator fest, wonach den Zeiger des Indikators auf die Null feststellen Sie;
— Versetzen Sie unten die Welle nach oben-nach unten und Sie folgen auf die Aussagen des Indikators, die neben 0,30 mm bilden können;

       DIE WARNUNG
Bei der Messung der axialen Umstellung der Welle drehen Sie es nicht um, um die Ergebnisse der Messung nicht zu verzerren.

— Nach der Formel S = Und + In + Mit berechnen Sie die Dicke der Regelungsscheibe des Vorderlagers, wo
S — die Dicke der Regelungsscheibe, mm;
Und — die Größe der axialen Umstellung der Welle (die gemessene Bedeutung), mm;
In — die Größe des vorläufigen Anzuges, mm;
Mit — die Dicke der Einstelscheibe (die Größe ständig), mm.

       DIE ANMERKUNG
Die Größe des vorläufigen Anzuges des Lagers der Welle, die 1 mm laut Anweisung gleich ist wird erhalten, wenn zur gemessenen Bedeutung, 0,20 mm hinzuzufügen.

Das Beispiel der Messung sieht auf folgende Weise aus.
Wenn auch die Dicke der Einstelscheibe Mit = 0,65 mm, die gemessene Größe Und = 0,30 mm, die Größe des vorläufigen Anzuges In = 0,20 mm. Also die Dicke der Regelungsscheibe S = 0,65 + 0,30 + 0,20 = 1,15 mm;
— Nach der Bestimmung der Dicke der Regelungsscheibe nehmen Sie die nochmalige Welle ab und ziehen Sie die äusserliche Schelle des Lagers aus kartera die Kupplungen heraus. Legen Sie die Regelungsscheibe von der Dicke an, die der bekommenen Größe gleich ist. Napressujte die Schelle des Lagers, stellen Sie die nochmalige Welle und den Deckel des Lagers fest.
Für die Regulierung des Anzuges des Lagers der nochmaligen Welle sind die Regelungsscheiben verschiedener Dicke (nur 16 Umfänge von 0,650 bis zu 1,400 mm mit dem Schritt 0,05 mm), vorgestellt in der Tabelle 5.4 vorgesehen.

Die Abb. 5.58. Die Messung des Momentes des Widerstands des Drehens der Lager der nochmaligen Welle der Getriebe als 020


Die Messung des Momentes des Widerstands Paares Drehens der Lager der nochmaligen Welle wird mit Hilfe des Dynamometers (der Abb. 5.58) durchgeführt. Für die neuen eingeschmierten Lager soll der Moment des Widerstands von 0,5 bis zu 1,5 N·m, und für die Lager, gebraucht, — nicht weniger 0,3 N·m gleich sein.
Die Regulierung des Differentiales der Getriebe als 020
Die Regulierung des Differentiales der Getriebe als 020 wird ebenso, wie und für die Getriebe als 085 durchgeführt.
Für die neuen eingeschmierten Lager des Differentiales soll der Moment des Widerstands von 0,5 bis zu 1,5 N·m, und für die Lager, gebraucht, — nicht weniger 0,3 N·m gleich sein.