0a9a6720

6.2.2. Die Abnahme und die Anlage des hinteren Dämpfers

Für die Abnahme und die Anlage des hinteren Dämpfers machen Sie das Folgende:

Die Abb. 6.10. Die amortisatornaja Theke: 1 — die Feder; 2 — der Sperrring; 3 — die Mutter; 4 — die Stütze; 5 — das Gummikissen; 6 — die Buchse; 7 — die untere Stütze; 8 — die obere Stütztasse; 9 — die Scheibe; 10 — die obere Stütze; 11 — der Puffer des Laufs der Kompression; 12 — der Dämpfer; 13 — der Mantel; 14 — kolpatschok


— Den Stock des Dämpfers in der bewegungsunfähigen Lage festhaltend, nehmen Sie die Muttern 3 (die Abb. 6.10) ab;
— Nehmen Sie vom Dämpfer der Befestigung der Feder (die Buchse, die obere Stütztasse usw.) ab;
— Nehmen Sie vom Dämpfer den Puffer des Laufs der Kompression, kolpatschok, den Sperrring, die Stütze ab.
Die Montage des Dämpfers verwirklicht sich in der Reihenfolge, rückgängig der Abnahme. Dabei:
— Vor der Anlage des Dämpfers entfernen Sie aus ihm die ganze Luft und prüfen Sie seine Arbeit. Dazu, das untere Ende des Dämpfers in den Schraubstock zugedrückt, ziehen Sie heraus, und dann versenken Sie den Stock des Dämpfers. Die Kraft der Gegenwirkung soll ständig im Laufe vom ganzen Lauf sein;
— Die Federn der Aufhängung haben die farbige Markierung. Immer stellen Sie die Federn von der entsprechenden vorliegenden Modifikation des Autos von der Markierung fest;
— Beim Ersatz des Puffers des Laufs der Kompression verwenden Sie den neuen Puffer der entsprechenden vorliegenden Modifikation des Autos (solcher Form, wie auch vorhergehend);
— Den Puffer des Laufs der Kompression auf den Stock des Dämpfers feststellend, überzeugen sich in seiner richtigen Orientierung;

Die Abb. 6.11. Die Öffnungen «a» sollen sich auf einer Linie mit der Achse des Rads befinden


— otzentrirujte die Anordnung der unteren Stütztasse: die Öffnungen «a» (die Abb. 6.11) sollen sich auf einer Linie mit der Achse des Rads befinden;
— Stellen Sie die Feder der Aufhängung (die konische Seite nach unten) fest;

Die Abb. 6.12. Die obere Stütze der Feder


— Stellen Sie die obere Stütze fest. Das Ende der ersten Windung der Feder soll mit dem Vermerk «Federamfanq» («der Anfang der Feder») auf der oberen Stütze (der Abb. 6.12) übereinstimmen;
— Stellen Sie die Mutter der Befestigung des Stockes des Dämpfers, den Moment des Zuges der Mutter 15 N·m fest.